Preise und AGB´s

 

Gassiservice: 

  • Unseren Gassiservice können Sie inklusive Abhol- und Bringdienst schon ab € 17,25 buchen.

Profitieren Sie von unseren Monats-Abos und attraktiven Rabattierungen. Wir garantieren Ihnen eine gleichbleibende Gruppengröße und feste Gruppenstruktur. Natürlich bekommt Ihr Hund eine feste Platzierung innerhalb Ihres Arrangements. 

 

1 Hund:

4-5 x pro Woche = € 17,25 pro Gassigang

2-3 x pro Woche = € 18,50 pro Gassigang

1 x pro Woche = € 20,00 pro Gassigang

 

2 Hunde aus der gleichen Familie:

4-5 x pro Woche = € 24,50 pro Gassigang

2-3 x pro Woche = € 27,70 pro Gassigang

1 x pro Woche = € 30,00 pro Gassigang

 

Bitte sprechen Sie uns an, damit wir rechtzeitig für Ihren Hund planen und einen der begehrten Plätze reservieren können.

 

Selbstverständlich können Sie auch Einzelbuchungen bei uns tätigen. Bitte fragen Sie rechtzeitig an. 

Die Preise gelten pro Gassigang und Hund. Sie staffeln sich je nach Buchung.

  • Einzelbuchung Gassi an Wochentagen: € 25,00
  • Einzelbuchung Gassi an Wochenenden: € 33,00
  • Einzelbuchung Gassi an Feiertagen: € 40,00

 

Für folgende Ortschaften sind die Preise für An- und Abfahrt schon mit einbegriffen:

Sehnde, Rethmar, Wassel, Bilm, Ilten, Höver, Ahlten, Ramhorst, Lehrte, Evern, Dolgen, Haimar, Mehrum, Gretenberg, Klein Lobke, Ummeln, Bolzum, Wehmingen, Wirringen, Müllingen

Anfahrten auf weitere Ortschaften sollten vorher besprochen werden und werden individuell abgerechnet.

Wir hoffen, dass wir keine Orte vergessen haben. Falls doch, sprechen Sie uns bitte an.

 

Da alle Gasthunde individuell betreut werden, sollte im Vorfeld über den Charakter, die "Eigenheiten" und die Bedürfnisse Ihres Lieblings gesprochen werden. Bei einem gemeinsamen Spaziergang können wir uns kennenlernen und alles genau besprechen.

===================================================================================================================================================

Honorar Tierkommunikation: € 69,00 

Folgegespräch: pro weitere Frage: € 5,00

 

Honorar Schamanische Krafttier-Reise: € 79,00

 

 

Unsere Leistungen sind grundsätzlich im Voraus zu zahlen! 

 

 

AGB`s:

Abschluss des Vertrages (Anmeldung)
Mit der Unterzeichnung des Dienstleistungsvertrages mit dem Gassiservice  kommt der Vertrag verbindlich zustande.
Bei allen Buchungen kommt der verbindliche Vertrag durch das ausmachen eines Termins per Telefon oder die Zusage per E-mail ebenfalls zustande. Bei Nichtabsage oder nicht fristgerechter Absage wird der gesamte Betrag für den Termin berechnet.
Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung nicht in Anspruch genommener Einheiten

Bezahlung
Mit der Anmeldung, d.h. mit dem verbindlichen Abschluss des Vertrages ist die Zahlung der Teilnahmegebühr fällig. Die Zahlung hat sofort und ohne Abzug zu erfolgen.
Teilnahmeausschluss
Läufige Hündinnen sind - außer beim Einzeltraining und nach Absprache mit der Ausbilderin - von der Teilnahme in gemischten Hundegruppen und dem Gassiservice ausgeschlossen. Individuelle andere Absprachen sind im Einzelfall möglich.
Bild- und Videoaufzeichnungen
Der AG/ Hundeführer erklärt sich damit einverstanden, dass von ihm und seinem Hund während des Gassiservices aufgenommenes Bild- und/oder Videomaterial auf der Internetseite „www.hunde-freude.de“, der Facebookseite  von Hunde Freude veröffentlicht werden darf


Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.
Teilnahme am Gassiservice
Der AG versichert, dass der Hund welcher am Gassiservice teilnimmt alle notwendigen Impfungen besitzt und kann dies ggf. durch Vorlage des Impfpasses nachweisen, außerdem dass er eine gültige Tierhalterhaftpflichtversicherung besitzt und der teilnehmende Hund regelmäßig entwurmt und von Ungeziefer befreit wird. Läufige Hündinnen sind von der Teilnahme am Gassiservice ausgeschlossen.
Verletzungen, Ansteckung mit Krankheiten und Ungezieferbefall sind ein normales Risiko in einer Hundegruppe beim Spazieren gehen in der freien Natur. Die Ausbilderin/Dogwalkerin kann dafür nicht haftbar gemacht werden. Für Schäden, welche der Hund außenstehenden Hunden/Gegenständen/Personen zufügt, kommt die Betriebshaftpflichtversicherung des Gassiservices auf.
Die Steuermarke muss immer am Halsband oder Geschirr des Hundes befestigt sein. Ist dies nicht der Fall und die Betreuuerin/Ausbilderin wird vom Ordnungsamt kontrolliert werden alle anfallenden Kosten vom AG/Hundehalter getragen.

Kündigung, Ausfall des Gassiservice
Hunde Freude kann den Vertrag jederzeit kündigen: Ohne Einhaltung einer Frist (fristlos), wenn der AG / der Hundeführer die Vereinbarungen zu Abholung & Rückbringen nicht einhält. Im Übrigen kann der Vertrag von Hunde Freude mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden. In allen genannten Fällen erfolgt die vollständige oder im Falle schon in Anspruch genommener Gassieinheiten teilweise Erstattung der Teilnahmegebühr.
Der AG / Hundeführer kann den Vertrag immer zum Monatsende mit einer Frist von 2 Monaten ohne Angabe eines Grundes kündigen. 

Läufige Hündinnen erfordern eine individuelle Absprache mit Hunde Freude bezüglich der Teilnahme am Gassiservice. Der Tierhalter hat Hunde Freude unbedingt sofort über die Läufigkeit seiner Hündin zu informieren. Hunde Freude behält sich eine Preiserhöhung für läufige Hündinnen in Höhe von € 5,00 pro Gassigang vor.


-Der Hundehalter versichert, dass das zur Betreuung übergebene Tier sein Eigentum ist und eine rechtsgültige Haftpflichtversicherung besteht

-Der Hundebesitzer bestätigt mit seiner Unterschrift, dass sein Hund mindestens eine gültige 5-fach Impfung hat. Der Impfpass ist auf jeden Fall vorzuzeigen

- Der Tierhalter erklärt, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten und Ungeziefer bzw.  Parasiten ist. Der Hund sollte regelmäßig entwurmt und mit einem aktiven Flohschutz versehen sein

-Ist das zu betreuende Tier eine Hündin, versichert der Hundehalter, dass diese nicht läufig

-Sollte sich das Tier während der Betreuung verletzen oder erkranken und eine tierärztliche Behandlung für notwendig erachtet werden, sind die verbindlichen Kosten vom Tierhalter zu tragen. Bringt ein Hund nachweislich eine ansteckende Krankheit mit, trägt der Besitzer dieses Hundes ebenso die dadurch entstehenden Kosten für Desinfektion und Mitbehandlung angesteckter Hunde

- Bei schwerer Erkrankung und daraus entstehendem Pflegeaufwand, der meine Kompetenz übersteigt, wird das Tier auf Kosten des Tierhalters in eine Tierklinik überstellt

-Es wird natürlich sofort versucht, den Hundehalter zu kontaktieren - falls dieser nicht erreichbar ist, werden wir die für uns richtigen Entscheidungen treffen

-Für den Transport zum und vom Tierarzt werden dem Tierhalter 0,70 Euro/Kilometer in Rechnung gestellt

-Sollten meine eigenen Hunde an einer ansteckenden Krankheit leiden oder ich selbst erkranken, werden die Hundehalter sofort informiert. Ein Kontakt der Gassihunde zu meinen eigenen Hunden wird in dieser Zeit vermieden

-Hunde-Freude haftet nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz

-Sollte sich das Tier während der Betreuung verletzen oder erkranken, kann der Tierhalter keine wie auch immer gearteten Ansprüche stellen

-Die Teilnahme am Gassiservice und allen sonstigen Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle von Personen oder Hunden wird nicht gehaftet. Bei Kämpfen und/oder Rangeleien unter Hunden haftet der jeweilige Hundehalter für etwaige Verletzungen am Hund / an Menschen.  Jeder Teilnehmer am Gassiservice und allen sonstigen Veranstaltungen verpflichtet sich, einen ausreichenden Versicherungsschutz (Tierhalterhaftpflicht) abzuschließen. Der Versicherungsschein ist auf Verlangen vorzuzeigen. Die Teilnahme mit einem Hund am Gassiservice ist nur gestattet, wenn der Hundehalter einen ausreichenden Impfschutz seines Hundes vorweisen kann. Der Impfpass ist nach Aufforderung vorzulegen. Hunde Freude haftet nicht für Verletzungen/gesundheitliche Folgen oder Spätfolgen am Hund. Es gilt als vereinbart, dass Hunde Freude grundsätzlich keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden durch teilnehmende Hunde übernimmt und somit weder vom/von der Hundehalter/in noch von Dritten in Anspruch genommen werden kann. Der/die Teilnehmer/in wird jegliche Begleitperson von dem Haftungsausschluss in Kenntnis setzen. Werden vom Hundehalter Übungen mit dem Hund OHNE Leine verlangt, so kann der Hundehalter/Hundeführer dies ablehnen, wenn er sich seines Hundes nicht sicher ist. Die Übungen werden vom Hundeführer/-besitzer eigenverantwortlich durchgeführt. Werden Hunde abgeleint, um miteinander spielen zu können, so handelt jeder Hundebesitzer eigenverantwortlich. Hunde Freude haftet nicht für Schäden/Unfällen an Hund oder Mensch.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehung zwischen Hunde Freude und dem Kunden bei Veranstaltungen und Seminaren

1. Anmeldung
Mit seiner Anmeldung zu einer von Hunde Freude angebotenen Veranstaltung  erklärt der Kunde, die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert  zu haben. Eine Anmeldung ist verbindlich.
Die Informationen zu den Veranstaltungen auf www.hunde-freude.de stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Anmeldung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen, Broschüren sowie auf den Webseiten von Hunde Freude haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“ bzw. bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl, wenn nicht anders vermerkt. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

2. Zahlung
Durch die Anmeldung zu einer Veranstaltung  verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung der anfallenden Kosten per Überweisung im Voraus zu den in der Rechnung genannten Terminen.

Der Kunde ist nicht berechtigt, wegen streitiger Gewährleistungsansprüche die Gebühr zu reduzieren, zurückzuhalten, oder mit nicht anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen aufzurechnen.

3. Rücktritt von Veranstaltungen durch den Kunden
Ein Rücktritt durch den Kunden ist bis mindestens 10 Wochen vor Veranstaltungstermin in schriftlicher Form möglich. Erfolgt keine oder eine spätere Absage, wird die Veranstaltung wie in Abs. 4 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen berechnet.

4. Die Stornierungskosten betragen:
• bis zehn Wochen vor Veranstaltung 30 % der Veranstaltungsgebühr
• bis vier Wochen vor Veranstaltung 50 % der Veranstaltungsgebühr
Bei Rücktritt ab vier Wochen vor Veranstaltung sowie bei vorzeitiger Beendigung erfolgt keine Rückerstattung.

5. Rücktritt durch Hunde Freude
Hunde Freude behält sich vor, ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurückzutreten, wenn

  • der Kunde den Unterricht bewusst stört,
  • der Kunde mehr als drei Monate ohne triftigen Grund im Zahlungsrückstand ist,
  • der Kunde sich entgegen dem geltenden Tierschutzgesetz verhält,
  • der Kunde sich anderweitig vertragswidrig verhält, insbesondere den reibungslosen Ablauf einer Veranstaltung oder andere Kunden gefährdet.
  • Bereits gezahlte Gebühren – auch für nicht in Anspruch genommene Veranstaltungen – werden nicht erstattet.

Hunde Freude kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die angegebende Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

In diesem Fall werden bereits gezahlte Gebühren erstattet.

Bei Ausfall der Veranstaltung durch Verschulden von Hunde Freude oder höherer Gewalt wird die entsprechende Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Entstandene Reisekosten werden nicht erstattet. Hunde Freude behält sich vor, Veranstaltungsorte, -zeiten und -tage bis drei Wochen vor avisiertem Termin zu verschieben.

7. Haftung
Hunde Freude haftet nur für Schäden, die  vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden.
Hunde Freude übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden und insbesondere Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen.
Alle Begleitpersonen sind durch den Kunden in Kenntnis des Haftungsausschlusses zu setzen.
Die Teilnahme an allen Veranstaltungen oder Prüfungen erfolgt auf eigenes Risiko.
Der Kunde haftet für die von sich oder seinem Hund verursachten Schäden.

8. Mitwirkungspflicht des Kunden
Jeder Kunde ist verpflichtet, den Anweisungen des Dozenten Folge zu leisten und so aktiv am Veranstaltungsziel mitzuwirken.
Eine Erfolgsgarantie ist nicht gegeben, da der Erfolg maßgeblich von der Mitarbeit und Umsetzung des Kunden abhängt.
Der Kunde versichert, dass sein Hund regelmäßig geimpft und entwurmt und außerdem ungezieferfrei, in den behördlichen Fristen gemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist. Auf Verlangen hat der Teilnehmer den Impfpass, Anmeldebescheinigung und Police der Haftpflichtversicherung vorzulegen.

9. Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Ansprüche ist Lehrte.

10. Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die Bedingungen im Übrigen wirksam.